WordPress-Marketing-Trends: Ein Fokus auf Higher Touch-Verkaufsprozesse

WordPress Marketing Tipps & Trends

Pass auf! Dies ist ein weiterer Beitrag über Marketing. Aber sei nicht enttäuscht. Wir werden über angenehme Dinge sprechen: Wie Sie mehr Kunden für Ihre WordPress-Produkte und -Dienste gewinnen können, ohne die Anzeigen von Google-Anzeigen und Backlinks für einen Moment zu vergessen.


Lassen Sie uns zunächst einige der weniger aufregenden Aspekte klären.

Es gibt drei Hauptschritte in der Marketingentwicklung, die nun integraler Bestandteil einer ordnungsgemäßen Artikelpräsentation sind: Erzählen, zeigen und geben Sie eine Chance, es zu versuchen.

Diese lassen sich leicht in der realen Welt implementieren. Das einfachste Beispiel: Ein Kunde, der ein Kleidungsstück kaufen möchte, kommt in jedes Bekleidungsgeschäft, kann die Beschreibung des Produkts sehen, er kann natürlich das Produkt selbst sehen (zeigen) und, was wirklich wichtig ist, er kann passen Sie es an (versuchen Sie es). Perfektes Szenario.

In einer ähnlichen Situation, die jedoch in der Internetwelt durchgeführt wird, besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass die Rückerstattung beantragt wird. All dies, weil der letzte Schritt („Versuch“) oft ignoriert wird.

Warum ist es so wichtig, es zu versuchen? Einfach, es ist ein natürliches Werkzeug, um den Kunden zu gewinnen. Eine echte organische Marketingwaffe kann auch ohne Vermarkter implementiert werden. Der eine ist in der Lage, erfolgreiche Ergebnisse ohne Tonnen von Anzeigen zu liefern.

Kurz gesagt, der Schritt “versuchen” rockt, weil:

  • Diese Strategie legt zwei für einen Kunden wichtige Momente fest: Vertrauen und Transparenz. Beziehungen, die auf Vertrauen und Sicherheit beruhen, sind für beide Seiten das Ziel. Dies ist auch die Hauptphilosophie von WordPress. Wahrscheinlich wird die folgende Geschichte es besser erklären:
    Bildnachweis: Sadhana Balaji

    Bildnachweis: Sadhana Balaji

  • Es bietet einen „Verkaufsprozess mit höherem Touch“ und gibt dem Kunden die Kontrolle über einen Kaufprozess.
  • Dies ist eine Art Überprüfung bei Ihrer Zielgruppe mit der Aussicht, dass dieses bestimmte Produkt die Bedürfnisse eines echten Kunden erfüllt.

Also was sind Die effektivsten und trendigsten Möglichkeiten, die Kunden an Bord zu bringen und beweisen, dass Ihre WordPress-Produkte und -Dienste es wert sind, verwendet zu werden? Lassen Sie uns über die drei wichtigsten sprechen:

  1. Geld-Zurück-Garantie
  2. Kostenlose Testphase
  3. Demo + kostenlose Testversion

Geld-Zurück-Garantie

Geld-Zurück-Garantie

Dies ist eine Art Problemumgehung für die “Try” -Strategie: Benutzer zahlen für das Produkt / die Dienstleistung, wenn sie es tatsächlich als Probefahrt betrachten. Warum nicht, sie sind sicher, dass sie ihr Geld zurückbekommen können, wenn es einen Grund gibt.

Ja, WordPress-Plugins, Themes und andere digitale Produkte sind nicht greifbar. Wie können sie also erstattet werden? Dies ist, was einige Softwareanbieter immer noch behaupten, an der Anti-Rückerstattungsrichtlinie in der digitalen Welt festzuhalten. Dies ist jedoch ein Weg ins Nirgendwo, wie viele beliebte Online-SaaS-Marktplätze (nicht nur in der WordPress-Branche) bereits bewiesen haben.

Unglückliche Kunden, die keine Rückerstattung erhalten, kommen nicht zurück, um neue Dinge zu kaufen, empfehlen anderen nichts und hinterlassen im schlimmsten Fall ein negatives öffentliches Feedback zu unabhängigen Ressourcen. Ihr Ruf braucht diese Belastung nicht.

StudioPress, einer der sichersten und professionellsten Anbieter von WordPress-Themes, ist ein hervorragendes Beispiel für Kundenbetreuung und Geschäftsstrategie auf hohem Niveau. Wenn Kunden unglücklich sind, können sie innerhalb von 30 Tagen eine Rückerstattung erhalten, wie auf der Website angegeben offizielle Richtlinienseite.

Ihre nächste Frage ist wahrscheinlich, wie Sie diese Strategie optimal nutzen können?

Geben Sie nicht nur Geld zurück – versuchen Sie zunächst, das gewünschte Kundenziel zu erreichen, und helfen Sie bei schwierigen Aufgaben, die sie bei der Verwendung Ihrer Produkte nicht bewältigen konnten. Dies bedeutet erstklassigen Support. Wenn dies nicht funktioniert, führen Sie die folgenden einfachen Schritte aus, um dem Kunden einen positiven Eindruck zu hinterlassen:

  1. Verhalten Sie sich genauso, als würden Sie eine Frage vor dem Verkauf bearbeiten.
  2. Keine lästigen Fragen hier!
  3. Versuchen Sie nicht, die Meinung des Kunden zu ändern, sondern schlagen Sie stattdessen eine nützliche Lösung vor.
  4. Entschuldigen Sie, dass das Produkt nicht den Anforderungen entspricht, und danken Sie dem Kunden, dass er Hilfe gesucht und es versucht hat.

Einige Manager glauben immer noch, dass jede poetische und raffinierte E-Mail die Meinung des Kunden ändern kann. Normalerweise funktioniert das nicht. Wenn Sie jedoch einen konkreten Vorschlag als Trost haben (Rabatt, Zusammenarbeit usw.), kann dies eine effektive Möglichkeit sein, einen Kunden zum Bleiben zu verleiten.

Kostenlose Testphase

Kostenlose Testphase

Dies ist ein so süßer Klang für die Ohren eines Kunden. Kostenlose Testversionen und “Vor dem Kauf testen” sind möglicherweise noch kein Industriestandard, aber sie sind ein großer Trend. Dies ist eine großartige Nachricht für SaaS-Unternehmen und Käufer.

Der Hauptzweck dieser Strategie besteht darin, den bereits erwähnten „Verkaufsprozess mit höherem Touch“ bereitzustellen..

Viele WordPress-Anbieter halten es immer noch für riskant. Aber je nach Produkt und Zielgruppe können Sie den Zugriff auf die Dinge erweitern, die Ihr Produkt großartig machen?

Lincoln Murphy, eine Person, die SaaS-Unternehmen dabei hilft, die Conversion-Raten für kostenlose Testversionen zu erhöhen, lieferte einmal einen großartigen Vergleich:

„Verringert das Testen eines Ferrari den Wert eines Ferrari? Nein … wenn überhaupt, besiegelt das den Deal für die meisten Käufer. “

Als Experten aus MarketingExperimente Anspruch, kostenloses Testangebot und eine Geld-zurück-Garantie sind in der Funktionalität ähnlich, aber ihre Wahrnehmung durch die Benutzer kann absolut unterschiedlich sein. Versuchen Sie, beides anzubieten. Beginnen Sie beispielsweise mit a Kostenlose Testversion und weitere Geld-zurück-Garantie, um das Vertrauen der potenziellen Kunden zu stärken und sie sich sicherer fühlen lassen.

Lassen Sie Ihre kostenlose Testversion jedoch nicht abrutschen, sondern erstellen Sie eine Strategie dafür. Betrachten Sie die folgenden wichtigen Punkte.

1. Definieren Sie eine perfekte Lebensdauer eines Testkontos

Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass diese Strategie bei verschiedenen Arten von WordPress-Produkten und -Diensten angewendet wird, die sich unterschiedlich verhalten, versuchen Sie, die Funktionen und Merkmale selbst zu testen. Der WordPress-Industriestandard beträgt 30 Tage, aber dies ist offensichtlich nicht für jeden eine Anweisung. Dies sollte die Zeit sein, die perfekt ist, um das Interesse an dem, was Sie anbieten, nicht zu verlieren. Wenn Sie den Testzeitraum verkürzen, entsteht ein Gefühl der Dringlichkeit, das die Benutzer dazu veranlasst, schneller zu handeln.

Fazit: Versuchen Sie, Ihr fröhliches Medium zu finden. Zum Beispiel hat einer der bekanntesten WordPress-Experten von WPMUDEV dieses Medium in 14 Tagen gefunden.

2. Interaktion mit einem potenziellen Käufer

Einige Marketingstrategen behaupten, dass eine Testphase vorgesehen ist, um die für einen Verkauf erforderliche menschliche Interaktion zu reduzieren. Hoffentlich ist jedoch bereits klar, dass der „Fokus auf einen Nutzer“, der übrigens das Hauptmotto von Google ist, ein Schlüsselfaktor für den Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zu einem Kunden und insbesondere zu einem potenziellen Kunden ist. Vergessen Sie also nicht:

  • Bieten Sie persönliche Handhaltung anstelle eines Links zu einem Leitfaden oder einer FAQ-Seite an.
  • Senden Sie Folge-E-Mails. Wenn möglich, personalisierte (ja, Sie haben auf dieses Wort gewartet), in unserem Fall verhaltensbasierte automatisierte E-Mails. Zum Beispiel, Zendesk Verkaufstechniker senden Follow-up-E-Mails, in denen sie den Benutzern helfen, die in den ersten drei Tagen am meisten beschäftigt sind (konzentrieren Sie sich auf die aktivsten und vielversprechendsten Benutzer). Dies hilft ihnen, effektiver für ihre Kunden zu sein. In Kombination mit Telefonanrufen konnte so die Anzahl der Testkonvertierungen um bis zu 30% gesteigert werden. Dieser Prozentsatz stammt aus dem Forschung von Totango, einem Unternehmen, das Zendesk dabei half, das Verhalten der Benutzer zu verfolgen. Um eine ähnliche Analyse des Verhaltens Ihrer Benutzer zu erhalten, können Sie eine kostenlose Analyseplattform für SaaS-Unternehmen wie HeapAnalytics oder MixPanel verwenden (beide haben kostenlose Pläne)..
  • Bitte nicht stören. Die Kundenbetreuungsstrategie „Immer bereit zu helfen“ hat bereits für Effizienz gesorgt. Sowie zu viel “Spam” des potenziellen Kunden bewies seine Ineffizienz.
  • Senden Sie Erinnerungs-E-Mails, wenn noch 2-3 Tage vergangen sind. Um eine bessere E-Mail zu verfassen, versuchen Sie, Ihre Handlungsaufforderungen zu testen (versuchen Sie es mit verschiedenen Schaltflächen- / Linkbezeichnungen). Diese E-Mails erzeugen ein Gefühl der Dringlichkeit, sollten jedoch nicht zwingend sein.

3. Kreditkarte oder nicht Kreditkarte

Es ist eine langfristige Diskussion für die kostenlosen Testversionen. Das einzige ist offensichtlich: Eine Aufforderung zur Eingabe von Kreditkarteninformationen bei der Registrierung einer kostenlosen Testversion macht dem Kunden Angst. Wenn Ihr Unternehmen nicht zu den sogenannten “Best in Class SaaS Leaders” (bereits beliebte und maßgebliche Unternehmen) gehört, ist es wahrscheinlich besser, diese Methode für einige Zeit zu verschieben.

Einer der wichtigsten Totangos Bericht Untersuchungen sind noch relevant:

Conversion-Vergleiche

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Weg Sie einschlagen sollen, testen Sie erneut und weitere Tests. Geben Sie Ihren Benutzern zwei Optionen – mit und ohne erforderliche Kreditkarteninformationen, und führen Sie einige A / B-Tests durch, um die Conversions zu verfolgen.

Zum Beispiel stellte die Firma CrazyEgg nach niedrigen Anmeldequoten mit den Kreditkarteninformationen fest, dass die Besucher einfach Angst hatten, diese Details anzugeben. Daher erstellten und testeten sie eine weitere Anmeldeseite mit der Erklärung, dass keine automatischen Gebühren anfallen werden: Diese Verbesserung führte zu einer Steigerung der Testanmeldungen um 116%.

Moz Das Unternehmen bittet auch um eine Kreditkarteninformation mit der erforderlichen Erklärung:

Detaillierte Erklärung

Demo + bereinigte Testversionen

Demo & Testversion

Was ist eine Demo-Testversion? Aus Marketing-Sicht ähnelt es kostenlosen Testkonten, hat jedoch technisch eine andere Art der Implementierung.

Während kostenlose Testversionen ein gutes Werkzeug für große WordPress-Communities wie WPMUDEV sind, ist die Demo-Teststrategie für kleine Entwickler von WordPress-Plugins, Themenanbieter, Webdesigner oder andere, die gerade ihr erstes kommerzielles WordPress-Produkt / ihren ersten kommerziellen WordPress-Service veröffentlichen, effizienter und erschwinglicher.

Zum Beispiel haben Sie ein neues cooles WordPress Slider Plugin entwickelt. Es wird nicht auf Ihrem Server gehostet und Ihre Benutzer benötigen keine persönlichen Konten auf Ihrer Website, um damit zu arbeiten. Sie haben die Möglichkeit, nicht nur zu zeigen, wie das Plugin funktioniert (in einem echten Front-End-Beispiel oder in einer Promo-Videopräsentation), sondern potenziellen Kunden auch den Zugriff auf Ihr Plugin-Backend zu ermöglichen, um das Plugin aus erster Hand zu testen. Das Anbieten eines Sandbox-Testbereichs zusätzlich zu einer Killer-Produktbeschreibung kann viel besser funktionieren.

Sie sind sich nicht sicher, wie Sie eine Demo-Testversion für Ihr Produkt einrichten sollen? Kein Problem. Es gibt eine Handvoll WordPress-Tools, die diese Magie ermöglichen.

Eines der kürzlich veröffentlichten Tools zum einfachen Erstellen einer Front-End-Demo und einer kostenlosen Testversion für Ihre WordPress-Produkte ist der Demo Builder für jedes WordPress-Produkt-Plugin. Dort finden Sie klare Anweisungen, wie Sie damit arbeiten können und welche Möglichkeiten Sie als Plugin-Administrator haben:

Demo Builder

Um mit der Erstellung einer Demo-Präsentation (Live-Beispiel Ihres WordPress-Produkts in Aktion) und / oder eines Backend-Zugriffs zu beginnen, damit die Benutzer es testen können, sollten Sie zunächst ein WordPress Multisite-Netzwerk erstellen, um Testversionen (Sandboxen, die automatisch weiterentwickelt werden) zu hosten aufgeräumt).

Mit dem Demo Builder-Plugin können Sie ein attraktives Live-Beispiel für Ihr Produkt erstellen, das potenzielle Kunden detailliert prüfen können (insbesondere, wenn es sich um ein komplexes Plugin mit vielen Funktionen handelt). Hier ist ein Live-Demo Funktionsweise des Demo Builder (in der Demo wird der Test eines Visual Builder angezeigt).

Dieser Demo Builder funktioniert für jedes WordPress-Produkt und bietet Benutzern die Möglichkeit, ein kostenloses Testkonto zu registrieren, um die benötigten Instrumente über ihr persönliches WordPress-Dashboard zu testen. Nach einer gewissen Zeit (die Sie definieren) werden diese Konten automatisch bereinigt, sodass Sie keine nicht benötigten Konten speichern und Ihre potenziellen Kunden dann einen Grund haben, nach der Arbeit mit Ihrem Produkt zu handeln.

Tatsächlich erhalten Sie viele großartige Verwaltungstools, mit denen Sie die Testkonten einrichten und den Benutzern alle Vorteile Ihres Produkts zeigen können:

Builder-Funktionen

Wie Sie sehen, können Sie neben den Einstellungen auch Ihre Marketingmöglichkeiten mit einer Standard-E-Mail-Marketing-Technik verbessern – der MailChimp-Automatisierung. Auf diese Weise können Sie die Benutzer bei Bedarf verfolgen (lesen Sie: Kein Spam).

Hier können Sie testen, wie dieses Backend-Testkonto für einen Benutzer funktioniert.

Einige kleine WordPress-Anbieter verfolgen diese Strategie der kostenlosen Testversion mit einem Körnchen Salz: Was ist, wenn der potenzielle Kunde das Produkt nicht mag oder es seine Bedürfnisse nicht befriedigt, sodass er es nicht kauft? Dieses Problem kann tatsächlich eine gute Nachricht für Ihr Unternehmen sein. Mit einer Demo-Testversion können Sie möglicherweise ungerechtfertigte Rückerstattungen oder negatives Feedback vermeiden und beweisen, dass Ihr Produkt wirklich so gut ist, wie beworben.

Darüber hinaus haben Sie in diesem Fall möglicherweise größere Chancen, einen Kunden in einen treuen Kunden umzuwandeln, der Ihnen ehrlich helfen kann, das Produkt langfristig zu verbessern.

Erraten Sie nicht, was für einen Kunden die beste Option ist – lassen Sie ihn Ihr Produkt an seine Bedürfnisse anpassen.

Schlussfolgerungen

Geld-zurück-Garantie, kostenlose Testversionen und Demos sind die vielversprechenden Marketingstrategien, denen jede große und kleine kommerzielle WordPress-Marke folgen sollte. Es hilft, Ihre Marke in den Augen der Verbraucher zu stärken und Beziehungen zwischen WordPress-Entwicklern und ihren Kunden aufzubauen.

Die von uns beschriebenen Strategien sind nicht für jedes E-Commerce-Geschäft oder -Produkt erforderlich oder perfekt. Sie müssen Ihre eigenen Marktforschungen und Tests durchführen, um festzustellen, welche für Sie die richtige ist. Betrachten Sie die beschriebenen Empfehlungen als Varianten für Ihre weiteren Marketing-Experimente.

Hoffentlich war dieser Artikel nützlich für diejenigen, die nur über die Verwendung einer dieser Strategien nachdenken oder sich bereits mit ihnen angefreundet haben. Haben Sie übrigens Erfahrungen zu diesem Thema? Weitere Tipps oder vielleicht eine Frage? Hinterlasse uns einen Kommentar!

Jeffrey Wilson Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map